Mein tierisches Team

Da meine Arbeit ohne meine einfühlsamen "Mitarbeiter" nicht möglich wäre, möchte ich sie hier kurz vorstellen:

Reseda *12.04.2004

Reseda lebt bei mir seit ihrem dritten Lebensjahr. Ich habe sie selbst ausgebildet und in der Dressur, im Springen und im Gelände geritten. Seit 2011 habe ich sie langsam mit viel Ruhe und Geduld auf den Einsatz in der Therapie vorbereitet. Obwohl sie über sehr viel Temperament verfügt, zeigt sie sich im Therapieeinsatz stets gelassen, aufmerksam und einfühlsam. Sie ist sehr sensibel und passt sich jedem Menschen mit seinen individuellen Bedürfnissen an. Reseda verfügt über sehr bequeme Gänge. Ein Traumpferd :-)

Flocke *14.04.2009

Mein kleines Flöckchen ist ein sehr liebes und geduldiges Pony und passt immer gut auf ihren Reiter auf. Durch ihr gutmütiges Wesen und ihr ansprechendes Äußeres ist sie bei Kindern besonders beliebt.

Fame *01.04.2007

Fame überzeugt vor allem durch ihre Gelassenheit und ihren einwandfreien Charakter. Sie strahlt eine starke innere Ruhe aus und überträgt diese auch auf ihren Reiter. Davon profitieren insbesondere unsichere Menschen, die durch ihr Auftreten schneller Vertrauen zu ihr fassen können.

Taifun *03.05.1998

Durch einen glücklichen Zufall hat Taifun den Weg in unser tierisches Team gefunden. Ursprünglich gar nicht als Therapiepferd eingeplant, zeigte er schnell seine Qualitäten für den Therapieeinsatz. Gerade ängstliche Reiter bevorzugen sein ruhiges Wesen und seine vorsichtigen Bewegungen. Durch sein fortgeschrittenes Alter arbeitet er nur in Teilzeit.

Jonas *01.04.2004

Jonas ist mein freches verfressenes Pony, welches durch sein geringes Stockmaß ideal für den Einsatz mit kleineren Kindern geeignet ist. Im Umgang mit dem Pferd fordert sein kleiner Dickkopf die volle Aufmerksamkeit seiner Begleiter. Sitzt jemand auf seinem Rücken ist auf ihn aber stets Verlass und er achtet sehr auf die Sicherheit seiner Reiter.

Sternchen *20.05.2010

Am 19.06.2017 wurde unser Team durch unser kleinstes Pony Sternchen verstärkt. Sie hat diesen Sommer den Weg zu uns gefunden und war vorwiegend als Beistellpony für unseren kleinen Jonas vorgesehen, da er aufgrund von Hufrehen seinen Sommer leider nicht wie die anderen Pferde auf der saftigen Wiese verbringen darf.
Sternchen ist sehr verschmust und im Umgang ein absolutes Verlasspony. Daher darf auch sie nun schon gelegentlich bei der Therapie unterstützen, um die kleinen Reiter an das Pferd zu gewöhnen. Da Sternchen sehr schlau ist, zeigt sie ihre Qualitäten vorwiegend im Bereich der Bodenarbeit.

Shakira K *03.05.2017

Am 03.05.2017 hat unsere Ponystute Flocke dieses wunderschöne Stutfohlen zur Welt gebracht, welches wir auf den Namen Shakira K getauft haben. Shakira ist das erste Fohlen von unserer Ponystute Flocke und besticht durch ihre außergewöhnliche Farbe und ihrem einwandfreien Charakter.
Sie ist mega verschmust und ist bereits im Fohlenalter super artig im Umgang. Sie wird sicherlich genauso ein tolles Therapiepony werden wie ihre Mutter Flocke. Auch ihr Vater Sunny Boy hat seinen vorbildlichen Charakter bestens weiter vererbt. Bis Shakira mal in die Fußstapfen der Großen treten darf, dauert es aber noch ein paar Jahre. Bis dahin kann sie ihre „Kindergartenzeit“ genießen und ausgiebig mit ihren Artgenossen spielen.

Satinka *23.04.2009

Satinka ist unsere neue "Auszubildene". Obwohl sie bereits 8 Jahre alt ist, war sie bisher nicht eingeritten. Sie durfte ihr vorheriges Leben ganz entspannt in Elternzeit verbringen.
Auch Satinka zeichnet sich von Beginn an durch einen einwandfreien Charakter aus und ist extrem menschenbezogen und anhänglich. Satinka ist immer die Erste, welche am Zaun steht, um ihre Schmuseeinheiten einzufordern. Zudem ist sie einfach mega artig und lernfähig, sodass wir schon nach den ersten 3 Wochen unterm Sattel entspannt ins Gelände geritten sind, ohne dass sie auch nur einen Hauch von Panik oder Aufregung zeigte. Sie wird nach ihrer Ausbildung sicherlich ein vorbildliches Therapiepferd werden.

Simba *09.08.2013

Simba ist ein kinderlieber und verschmuster Labrador-Rüde. Die Ausbildung zum Co-Therapeut-Hund hat er im März 2015 mit Bravour bestanden und ist jeden Tag mit Begeisterung bei der Arbeit. Er liebt es Neues zu lernen und ist jederzeit bereit die ihm gestellten Aufgaben zu erfüllen.